Aktuelle Beiträge

 

Liebe Geschwister oder zufällig hier Lesende!

Mir wurde zugetragen, dass Papst Ratzinger in seinem 1.Buch über Jesus (er hat gerade das 3.veröffentlicht) geschrieben haben soll, dass die Trinitäts- oder Dreieinigkeitslehre eine freie Erfindung der Römisch-Katholischen Kirche sei und sie in der Bibel nicht zu finden wäre, weshalb es auch seinerzeit zu blutigen Auseinandersetzungen mit Toten unter den katholischen Gelehrten gekommen sei. Sollte sich unter Ihnen jemand befinden, der mir das Zitat mit Seitenangabe senden könnte, wäre ich sehr dankbar, wenngleich mir selbst das natürlich völlig klar ist, seitdem ich ein Buch über Kirchengeschichte und die Konzilsbeschlüsse gelesen habe. Dies ist allerdings schon 30 Jahre her und das Buch nicht mehr zu finden.

Ich gehe aber davon aus, dass sich die katholischen Oberhäupter mit solchen Bekenntnissen gerne brüsten, wie sie das auch im Zusammenhang mit dem von ihnen eingeführten Sonntag tun. Sie bezeugen damit, dass sie vom Himmel her autorisiert seien, solche Gesetze und Änderungen zu erlassen wie sie es für richtig halten. Katechismus steht dabei über der Bibel!

 

 


 

Nun zum eigentlichen Thema:

Hier das ganze als PDF zum ausdrucken! > icon Antitrinitäts-Bibeltexte

Für uns Christen sollten allem voran erst einmal die Selbstaussagen Gottes zählen, die er durch die Propheten gesprochen hat. Dies ist unsere Grundlage, unser biblisches Fundament! Darauf bauen wir unseren Glauben auf und die wenigen Texte, die im NT die Gottheit Jaschuas (Jesu) zu bezeugen scheinen, müssen untersucht werden, ob man sie auch anders formulieren darf (eventuelle Übersetzungsvarianten oder hebr. Verständnis), um sie der vielfach bezeugten uralten Wahrheit anzupassen. Wir dürfen uns keine einzelnen Verse heraussuchen, um damit allein etwas beweisen zu wollen. Dann sind wir nicht besser, wie die ZJs. Aber wir sind nicht allein auf die alten Texte angewiesen, denn auch das NT gibt es einige klare Aussagen über Gott und seinen Sohn Jaschua (Jesus Christus), die das Fundament der Wahrheit ergänzen. Ich möchte mit diesem Beitrag erreichen, dass die Bibeltexte selbst zu dir sprechen!

AT

„So seht nun, dass ich, ich es bin und kein Gott neben mir ist!“ 5.Mo.32:39-40
Anschließend schwört Gott mit seiner Hand zum Himmel: So wahr ich ewig lebe!

„So spricht JAHUWAH (JHWH), der König Israels und sein Erlöser, JAHUWAH der Heerscharen:
Ich bin der Erste und ich bin der Letzte, und außer mir gibt es keinen Gott!“ Jesaja 44:6

„Ich bin JAHUWAH – und sonst gibt es keinen Gott außer mir.
Einen gerechten und rettenden Gott gibt es außer mir nicht!
Ich bin Gott und sonst keiner!“
Jesaja 45:21-22, auch 45:5-7

„Es gibt keinen sonst – keinen Gott gleich mir!“ Jes.46:9

„Denn wer ist Gott außer JAHUWAH? Und wer ist ein Fels als nur unser Gott“ Ps.18:32

NT
„Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns Verständnis gegeben hat, den Wahrhaftigen zu erkennen!“ 1.Joh.5:20

 „Dies wird zu seiner Zeit der selige und alleinige Machthaber zeigen, der König der Könige und Herr der Herren, der  allein Unsterblichkeit hat und ein unzugängliches Licht bewohnt, den keiner der (sündigen) Menschen gesehen hat, auch nicht sehen kann.“ 1.Tim.6:15

„Dem König der Zeitalter aber, dem unvergänglichen, unsichtbaren und alleinigen Gott sei Ehre und Herrlichkeit von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen!“ 1.Tim.1:17

Gott, der a l l e i n  Gewaltige! (aus sich selbst!) 1.Ti.6:15

GOTT ALLEIN, unsrem Retter – durch Jesus Christus, unsren Herrn, gebührt Herrlichkeit, Majestät, Macht und Gewalt vor aller Zeit, jetzt und in alle Ewigkeit! Amen. Judas 25

Denn  e i n e r  ist Gott und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen: der  M e n s c h  Jesus Christus! 1.Ti.2:5

„Ein Mittler aber ist nicht Mittler von einem: Gott aber ist nur einer!“ Gal.3:20

Ich bin der wahre Weinstock, und MEIN VATER IST DER WEINGÄRTNER. Joh 15,3

„…und dass kein Gott ist als nur e i n e r. Denn wenn es auch sogenannte Götter gibt im Himmel oder auf Erden – wie es ja viele Götter und viele Herren gibt, so ist doch für uns  e i n  Gott, der Vater, von dem alle Dinge sind, und  ein  H e r r , Jesus Christus. 1.Kor.8:4,6

„Dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den, den du gesandt hast, Jesus Christus erkennen.“ Joh.17:1,3

… und um die neunte Stunde schrie Jesus mit lauter Stimme auf und sagte: Eli, Eli, lemá sabachthani? Das heißt, mein Gott, mein Gott warum hast du mich verlassen? Mat.27:46

„Und er wird auftreten und seine Herde weiden in der Kraft Jahuwahs, in der Hoheit des Namens Jahuwahs – seines Gottes!“ Micha 5:3

„Der Herr unser GOTT ist e i n Herr! ….Lehrer, du hast nach der Wahrheit geredet;
denn Er ist  e i n e r, und es ist kein anderer außer ihm!“ Mark.12:29,32

„Als aber die Volksmengen es sahen, fürchteten sie sich und verherrlichten Gott, der solche Vollmacht den Menschen gegeben hat.“  Mat.9:8

Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Erbarmungen und Gott allen Trostes… 2.Kor 1: 3

Wenn ihr mich liebtet, würdet ihr euch freuen, daß ich zum Vater hingehe, denn der Vater ist größer als ich. Johannes 14:28

Der Herr wurde nun, nachdem er mit ihnen geredet hatte, in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur rechten Gottes. Mark. 16

Auf dem Thron zur Rechten des Vaters sitzt der Sohn des Menschen, einer gleich einem Menschensohn oder das Lamm Gottes! Mat.19:28, Off.1:13; 14:14 Und wenn er einst verherrlicht zur Erde zurückkehrt tut er das explizit als Menschensohn – nicht als Gott-Mensch! Dan 7:13, Mat.24:30
Der Messias (Gesalbter Jahuwahs!) ist eine neue Schöpfung Gottes und zwar der Erstling! Er wurde prophetisch nie als Gott selbst oder eine Inkarnation Gottes angekündigt, sondern als „Gottes Knecht“, der den Willen Gottes tun würde:

JAHUWAH hat mich vom Mutterleib an berufen, von meiner Mutter Schoß an meinen Namen genannt. … und er sprach zu mir: Mein Knecht bist du!“ „… der mich vom Mutterleib an für sich zum Knecht gebildet hat …“ Jes.49:1,3,5

 „Ich, JAHUWAH, habe dich in Gerechtigkeit gerufen und ergreife dich bei deiner Hand. Ich behüte dich und mache dich zum Bund….42:6

„JAHUWAH gefiel es, ihn (seinen Knecht, den Messias) zu zerschlagen…. Durch seine Erkenntnis wird der Gerechte, mein Knecht, den Vielen zur Gerechtigkeit verhelfen. Jes.53:10-11

„Ich will erzählen vom Ratschluss JAHUWAHs; er hat zu mir gesagt: «Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt … „ Psalm 2:7, Apg.13:33, Psalm 110:3

Er wurde Sohn bei der Zeugung im Mutterleib Miriams!
Einzigartig, einzigerzeugt und einziggeboren, dies sind die Bedeutungen des Wortes monogenes, welches Johannes in Joh.1:14,18; 3:16,18 und 1.Joh.4:9 gebrauchte und welche aussagen, dass der Mensch Jesus (Jaschua) auf einmalige, einzigartige Weise von Gott gezeugt und als Mensch mit einer menschlichen Natur geboren wurde. Wie könnte er GOTT selbst sein?

 „Viele Verführer sind in die Welt ausgegangen, welche die Tatsache nicht akzeptieren, dass Jesus als menschliche Person gekommen ist.“ Translator´s New Testament: 2.Joh.7 (1.Joh.4)

„Jeder, der glaubt, dass Jesus der C h r i s t u s (Messias, Gesalbter – nicht GOTT) ist, ist aus Gott geboren (oder gezeugt) !“ 1.Joh.5:1


Aus Liebe zur Wahrheit – JedidaMD

Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Leser!

Liebe WAHRHEITSSUCHENDE!
.
Du bist hier auf dieser Homepage gelandet, weil es Gottes Führung ist! Es ist sein Geist, der dich führt und nicht der Geist Satans! Gott weiß seine Kinder zu bewahren - hab also keine Angst! Nimm seine Führung an und schau dich hier um im Vertrauen auf IHN, den URQUELL allen Seins! Vertraue IHM, dass er gute Absichten damit hat, auch wenn es erst einmal schmerzen sollte.
.
Viel Erkenntnis und neues Bewusstsein!

.
Maggie Dörr
.
.

Dezember 2018
M D M D F S S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31