Aktuelle Beiträge

 

Die Evangelienschreiber  haben in den ägyptischen Mythen abgekupfert, um Ägypter für ihren Glauben zu gewinnen. In diesem aufschlussreichen Video erfahren wir, dass Matthäus wahrscheinlich den „Ägyptern ein Ägypter wurde“ (in Anlehnung an Paulus, der den Juden ein Jude und den Griechen ein Grieche wurde, um jeden zu gewinnen), um sie für das christliche Evangelium gewinnen zu können.

Die Einflüsse Ägyptens auf das frühe Christentum sind so immens, dass wir heute noch ihre Manifestation in Form eines ägyptischen Obelisken mit Kreuzsymbol auf dem Petersplatz in Rom sehen können.

Es gibt derart noch einige Videos mehr im Netz, die leider bei den Vergleichen zwischen den sogenannten mythischen Göttern nicht ganz bei der Wahrheit bleiben (diese sind allerdings auch schwer überprüfbar, wenn man mehr nicht hat als Wikipedia, wo jeder schreiben kann und von jedem jederzeit korrigiert werden kann, der anderer Ansicht ist) und übertreiben, was sie insgesamt unglaubwürdig macht. Das ist schade, denn diese Videos enthalten ansonsten viele wertvolle Hinweise darauf, wie z.B. das  Sonnenrad in der Katholischen Kirche hinter den Kopf von Jesus kam uvm.

Sicher nachzuweisen ist jedoch, dass sich Gedankengut, Symbolik und Kultisches aus der altägyptischen Religion in das Christentum „eingeschlichen“ hat oder zu bestimmten Zwecken übernommen wurde. Man könnte sagen, dass das religiöse Gedankengut, was heute das Christentum ausmacht, seinen Ursprung im alten Ägypten hat: Erlöser-Rettergedanken, Abendmahl, Bündnisse, Auferstehung, Trinität, Jungfrauengeburt, Sohn Gottes, Fischezeitalter, Licht (Sonne) der Welt sind nur einige Beispiele.

 

Das folgende Video macht auf mich einen seriösen Eindruck

 

 

Bedenke auch diesen Text:
„Ich bin der HERR, dein Gott, aus dem Lande Ägypten und du sollst außer mir keinen Gott kennen, denn außer mir gibt es keinen Erlöser.“ (Hosea 13:4, King-James-Version)

 

Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Leser!

Liebe WAHRHEITSSUCHENDE!
.
Du bist hier auf dieser Homepage gelandet, weil es Gottes Führung ist! Es ist sein Geist, der dich führt und nicht der Geist Satans! Gott weiß seine Kinder zu bewahren - hab also keine Angst! Nimm seine Führung an und schau dich hier um im Vertrauen auf IHN, den URQUELL allen Seins! Vertraue IHM, dass er gute Absichten damit hat, auch wenn es erst einmal schmerzen sollte.
.
Viel Erkenntnis und neues Bewusstsein!

.
Maggie Dörr
.
.

Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031