Aktuelle Beiträge

  

  

Von der Vision in die Realität

Apostolische Konferenz

Sprecher:    

Bengt Wedemalm, Damir Sicko Alic, Bernhard Koch 

 

Alle Nachfolger Jesu werden gebraucht, um Gottes Werk auf Erden hervorzubringen. Dazu will der Herr jedem Gläubigen eine persönliche Vision schenken, ihm seine Aufgabe zeigen und ein festes Ziel vor Augen stellen. – Es liegt an uns, den Erhalt solch einer himmlischen Sicht zu begehren. 

 

Sehen wir die Bestimmung für unser Leben, gilt es, in der sichtbaren Realität tätig zu werden. Dazu benötigen wir apostolische Fähigkeit. Handeln wir nach Gottes Vision, bringen wir den Himmel auf die Erde.

Menschen mit Vision beten und arbeiten, bis sie das Gesehene verwirklicht haben, und vollenden ihren Lauf. Sie erfahren göttliche Erfrischung, leben länger und in größerer Kraft. – Keine Vision zu verfolgen, bedeutet, das eigene Dasein ohne Ziel und Sinn zu fristen und ein Leben in himmlischer Stärke zu verpassen.

Wer seiner Berufung hingebungsvoll nachkommt, wird erfahren, wie Gott Himmel und Erde in Bewegung setzt, um die Erfüllung der Vision zu ermöglichen. – Der Herr gibt den Anfang und wirkt, dass das Ende erreicht wird; er schafft das Wollen und Vollbringen.

Lass Deinen visionären Blick durch den prophetischen Geist schärfen und festigen. Empfange Vollmacht, auf Erden hervorzubringen, was Jesus Dir gezeigt hat. Jesus gebraucht den apostolischen Dienst, um durch Lehre und Gebet unter Handauflegung Gottes Durchsetzungskraft zu übertragen. Mit neuem Mut und frischer Stärke sollst Du befähigt werden, den Willen des Himmels auf Erden auszuführen.

Herzlich willkommen zu dieser apostolischen Konferenz!

Karin & Bernhard Koch
Pastorenehepaar der JESUS!Gemeinde Rinteln 

 

alle Infos hier

 


B E U R T E I L U N G

Ganz offensichtlich gehört die Jesus-Gemeinde Rinteln und ihre Konferenzsprecher auch zu den fundamentalistischen Christen, welche es sich zur Aufgabe gemacht haben, das Reich Gottes für Christus vorzubereiten, indem sie „das Land einnehmen“, welches der Herr in seinem Sieg auf Golgatha erwirkt hat. Dazu gehören vollmächtige Gebetskämpfe, Städteeinnehmen mit Entmachtungen von Dämonenfürsten. Dies funktioniert aber freilich nur, wenn sich die „Visionäre“ von den so genannten Aposteln die Hände auflegen lassen, damit man ihnen „Gottes Durchsetzungskraft“ überträgt. Die neuzeitlichen Apostel haben also Vollmacht ihre eigene Vollmacht selbstständig zu delegieren.

Das wirft Fragen auf! Ist es wirklich der Wille des Himmels, dass wir solches hier auf Erden wirken? Werden wir nicht etwa durch falsche Propheten in eine „persönliche Vision“ und Lebensaufgabe hineingeleitet, die Gott niemals so vorgesehen hatte? Wo gab der Herr jemals persönliche Visionen in der Bibel? Wo forderte er die Christen auf, „den Himmel auf die Erde zu bringen“? Jesus lehrte uns Beten: „Dein Wille geschehe im Himmel so auf Erden!“ Gottes Wille ist es, dass die Menschen von Ihm und seiner Rettungsaktion durch seinen Sohn Jesus erfahren, damit sie sich für Ihn entscheiden. Für eine solche Entscheidung war es niemals notwendig zuvor Dämonen über Territorien zu vertreiben, noch solche aus Menschen auszutreiben! Nein, dagegen lesen wir immer wieder, dass Gott ihnen die Türen zum Evangelium öffnete, wenngleich es viele Widersacher gab. 1.Kor.16:9 Auch in den Sendschreiben sagte der Herr Jesus:

Off.3:8
Siehe, ich habe vor dir eine geöffnete Tür gegeben, die niemand schließen kann; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und meinen Namen nicht verleugnet.

„Eine kleine Kraft“ reichte aus, weil der Herr selbst die Tür geöffnet hatte!

Aber es wäre einfach zu schön, wenn Gott uns kleinen Menschlein eine solche Pauschal-Vollmacht über Geistwesen für alle Zeiten gegeben hätte! Kraft, Power, Vollmacht, Herrschen – das sind alles Schlagworte, die das menschliche Ego reizen. Das ist ein freilich eine große Versuchung, denn wer von uns will nicht ein Werkzeug Gottes sein und Großes für ihn wirken? Doch zuvor sollte ein jeder prüfen, ob er damit auch noch im Glauben ist und ob das wirklich Gottes Wille ist.

Römer 12:2-3, auch Eph.5:10
Und passet euch nicht diesem Weltlauf an, sondern verändert euer Wesen durch die Erneuerung eures Sinnes, um prüfen zu können, was der Wille Gottes sei, der gute und wohlgefällige und vollkommene.
Denn ich sage kraft der Gnade, die mir gegeben ist, einem jeden unter euch, daß er nicht höher von sich denke, als sich zu denken gebührt, sondern daß er auf Bescheidenheit bedacht sei, wie Gott einem jeden das Maß des Glaubens zugeteilt hat.

2.Kor.13:5
Prüfet euch selbst, ob ihr im Glauben seid; stellet euch selbst auf die Probe!

Deshalb fordere ich dich, der du vorhast, diese Konferenz zu besuchen, auf, zuvor Gott im Gebet zu suchen und ihn zu bitten, dass er dir die Türen verschließen möge, wenn es nicht in seinem Willen ist!
Weiterhin empfehle ich dir einige Beiträge zu falschem Apostel- und Prophetentum zu lesen und dich warnen zu lassen durch die biblischen Ankündigungen, dass es in der letzen Zeit eine Menge von Verführungen geben wird, die wir überwinden müssen! Ja, du liest richtig: nicht die Dämonen hast du zu überwinden, sondern deren Irrlehren und Versuchungen! Rüste dich aus mit dem Wort Gottes und kämpfe für den „ein für alle mal überlieferten Glauben“ mit der Wahrheit!

Die Irrlehre der herrschenden Gemeinde und der Autorität des Gläubigen

Die Irrlehre der siegreichen Gemeinde – Power-Evangelium

Falsche Apostel und Falsche Propheten

Bedenke auch, dass Paulus in Eph.6 sicher nicht einen aktiven Kampf gegen territoriale Geistermächte gemeint haben kann, denn dann hätte er laut 1.Thess.2:18 auf ganzer Länge versagt, als er mitteilte:

Darum wollten wir auch zu euch kommen, ich Paulus einmal, sogar zweimal, und Satan hat uns verhindert.

Gleiches sagt er in Rö.1:13 u. 15:22
Keiner der Apostel des 1.Jhds machte von solchen Vollmachten Gebrauch, selbst dann nicht, als sie in Gefahr standen umgebracht zu werden. Ich glaube kaum, dass dem Apostel Jakobus das Wissen über geistliche Kampfführung vorenthalten war, als er durch Herodes ein Ende fand. Nein, hier stimmt etwas nicht – hier wird eine Entstellung der wahren biblischen Lehre praktiziert, die einzig den menschlichen Ehrgeiz und Stolz fördert und sowohl Menschen als auch dem Teufel zu viel Ehre verleiht. Beides aber kann dich schnell zu Fall bringen!

Ferner wird göttliche Vollmacht praktiziert, die Gott so nie an uns heute erteilt hat und durch diesen Missbrauch begeben diejenigen, die sich solche unautorisierte Macht anmaßen, unter Zaubereisünde! Wenn es ihnen dann schlecht geht, weil sie sich selbst die Dämonen eingeladen haben, dann wird fälschlicherweise geschlussfolgert, das sei Verfolgung um der Wahrheit willen. Nein, das ist teuflische Verführung – und Jesus hat dich gewarnt! Mat.24:4

Christlich getarnte Zauberei

Irrlehre der geistlichen Kampfführung

Eine Aussage von Karin und Bernhard Koch aus der obigen Einladung, die jeden ernsthaften Christen mitten ins Herz treffen muss, lautet:

Keine Vision zu verfolgen, bedeutet, das eigene Dasein ohne Ziel und Sinn zu fristen und ein Leben in himmlischer Stärke zu verpassen.

Sinn unseres Christenlebens soll es also sein in himmlischer Stärke zu herrschen! Das muss einer anderen Bibel entnommen worden sein. In meiner steht so etwas nicht. Mein Sinn des Lebens ist es dem Ziel Gottes näher zu kommen: der Gemeinschaft mit seinen Geschöpfen! Von daher ist es der Weg und das Ziel eines jeden Geschöpfes, dazu beizutragen, dass dies durch Reinhaltung möglich ist und darauf zu achten, dass wir „in Christus“ bleiben, der uns fortwährend in sein Bild umgestaltet, uns also heiligt. 2.Kor.6:17-18; 3:18, Off.21:7
Diesem Ziel sollen wir nachjagen!

„Jagdt der Heiligung nach, ohne die niemand den Herrn sehen kann!“ Hebr.12:14

Geschwister, lasst euch warnen! Habt Acht auf euch selbst und auf die Lehre! 1.Tim.4:16

JedidaMD
Aus Liebe zur Wahrheit              

Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Leser!

Liebe WAHRHEITSSUCHENDE!
.
Du bist hier auf dieser Homepage gelandet, weil es Gottes Führung ist! Es ist sein Geist, der dich führt und nicht der Geist Satans! Gott weiß seine Kinder zu bewahren - hab also keine Angst! Nimm seine Führung an und schau dich hier um im Vertrauen auf IHN, den URQUELL allen Seins! Vertraue IHM, dass er gute Absichten damit hat, auch wenn es erst einmal schmerzen sollte.
.
Viel Erkenntnis und neues Bewusstsein!

.
Maggie Dörr
.
.

September 2018
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930