Aktuelle Beiträge

Wer spricht hier? Satan oder Gott?

Sind diese Anweisungen wirklich von dem einen alleinigen, allmächtigen Gott?

Raubzüge, Massenmorde, Sklavenhaltung

5.Mose 20:10-15
Zu erobernde Städte, die weit entfernt vom vorgesehenen Siedlungsgebiet liegen

»Wenn du gegen eine Stadt heranziehst, um sie zu belagern, so sollst du sie zu einem friedlichen Abkommen auffordern. 11 Antwortet sie dir dann in friedfertiger Weise und öffnet sie dir freiwillig die Tore, so soll die ganze Bevölkerung, die sich darin befindet, dir fronpflichtig und dienstbar werden. 12 Will sie aber auf ein friedliches Abkommen mit dir nicht eingehen, sondern Krieg mit dir führen, so sollst du sie belagern; 13 und wenn der HERR, dein Gott, sie in deine Gewalt gibt, so sollst du alle männlichen Personen in ihr mit der Schärfe des Schwerts niederhauen; 14 jedoch die Weiber und Kinder, das Vieh und alles, was sonst in der Stadt ist, ihre gesamte Beute, sollst du für dich als geraubtes Gut hinnehmen und über das bei deinen Feinden Erbeutete, das der HERR, dein Gott, dir gegeben hat, frei verfügen. 15 So sollst du es mit allen Städten halten, die in sehr weiter Entfernung von dir liegen und die nicht zu den Städten der hiesigen Völkerschaften gehören.

Für die Völker Kanaans galt der absolute Vernichtungsbann, weil diese Länder von Völkern der entarteten Gattung der Riesen und ihre Nachkömmlingen bewohnt wurde. Das müssen wir als von Gott in Weisheit und Gerechtigkeit entschiedenes Urteil akzeptieren.

16 Dagegen von den Städten der hiesigen Völker, die der HERR, dein Gott, dir zu eigen gibt, darfst du nichts, was Odem hat, am Leben lassen, 17 sondern mußt den Bann unerbittlich an ihnen vollstrecken, nämlich an den Hethitern und Amoritern, den Kanaanäern und Pherissitern, den Hewitern und Jebusitern, wie der HERR, dein Gott, dir geboten hat, 18 damit sie euch nicht zur Nachahmung all ihrer Greuel verleiten, die sie im Dienst ihrer Götter verübt haben, und ihr euch nicht gegen den HERRN, euren Gott, versündigt.

Doch warum sollte Jahuwah (Jahwe) darüber hinaus auch noch in weit entfernten Gebieten Raubzüge und Massenmorde genehmigen, was doch ganz gegen seine Gebote ist. Einerseits sollten sie nicht stehlen und nicht töten und nicht begehren seines Nächsten Weib …. und andererseits fordert dieser Gott hier sie dazu auf!

Göttliche Freibriefe

All dies nehmen religiöse Rabbis, die zwar in Israel in der Minderheit sind, sehr ernst, weil es Gottes Wort im Tenach sei und dies ausführlich dargelegt im Talmud. Die gesamte zionistische Bewegung, wovon 90 % keine wahren Juden sind, schließt sich gerne diesen Rabbis und dem Wort Gottes an und praktiziert noch heute, völlig vom wahren Gott entfremdet, weil noch immer verstockt und unter Gericht, genau diese Praktiken. Der israelische Staat schert sich einen Dreck um UNO-Beschlüsse und Menschenrechte, weil dieses „Gotteswort“ über jeden UNO-Beschluss hinaus über allem steht. Sie setzen solche „göttlichen Freibriefe“ aktuell in Palästina in die Tat um, wo der neuzeitliche Amalekiter ausgerottet werden soll. Warum soll Israel keine Moscheen bombardieren, wenn ihm in der Bibel geboten ist, die Altäre anderer Götter zu vernichten? Warum sollte Israel nicht den Gazastreifen bombardieren, wenn doch in der Bibel geboten wird, die Götzendiener auszurotten? Und Amalek allemal! Und in alle dem gibt ihnen ihr Gott, der angeblich JHWH sein soll, das passende Vorbild dazu ab!

Zwei Infos aus Kabbala-Wahnsinn.pdf

„Prof. Israel Shahak wies im Zusammenhang mit einem Kommentar zu einem ‚Maariv‘ Artikel 2.9.1994 (‚Jüdische Drogen Geldwäsche‘) darauf hin, daß Yoel Taitelbaum, ein Rabbiner der ‚Heiligen Familie‘ (zur chassidischen Linie im Judentum gehörend) ein tiefreligiöses Buch geschrieben hatte, in welchem er den Zionismus als eine satanische Erfindung beschreibt. Israelische Siege (speziell der Sieg im ‚6 Tage Krieg‘) werden in dem Buch alleine auf satanische Hilfe zurückgeführt, die der israelischen Armee zuteil geworden seien.“

Die USA warfen am „6“. August 1945 die Atombombe auf das kapitulationsbereite Japan. Wer beschrieb diese Bombe wohl mit der Aufschrift ‚Jawes Traum‘, bevor sie auf die wehrlose Stadt Hiroshima abgeworfen wurde? Wieder jemand, der dem wahren Gott Jahuwah (Jahwe, Jawe) diese Ausrottung in die Schuhe schieben wollte? Und wer stand hinter den USA? USisreal?


Es ist also nicht JHWH, welcher Jahuwah (Jahwe) wäre, von dem sie ihre Macht und ihren Erfolg in der Ausrottung der Amalekiter haben, sondern Luzifer, der sich hinter dem Namen Jahwe versteckt.

Diesen Gott haben übrigens auch die Muslime, denen im Koran geboten wird, sich an das biblische AT zu halten und ferner die Christen und Juden als die „Unwürdigen“ auszulöschen, was sie dann auch oftmals radikal in den moslemischen Ländern in die Tat umsetzen!

Warum sollten die zionistischen „Juden“ (Khasaren, Ashkanazi) nicht eine Landeinnahme forcieren, wenn es ihnen doch einstmals von ihrem Gott zugesagt wurde? Ich kann dir sagen warum nicht: Weil der wahre Gott diese Zusage längst zurück genommen hat und sie auf das messianische Reich verlegt hat. 5.Mose 4:27; Micha 4:6-7; Jer.31:27f; 23:3; Rö.9:8,27-29 Doch das interessierte seinerzeit die Schlangenbrut der Satanspriester („die Priesterrotte“), deren Gott sie Luzifer (Lichtengel, Morgenstern) nennen, nicht.

Zwei weitere Beiträge dazu:

Unser Gott ist Luzifer“ – Jude Harold Rosenthal

„Der biblische Ursprung des Rassismus der Israeliten“

Was haben die „Rotte der Priester“ und ihre Lügengriffel aus den „heiligen Schriften“ gemacht? Jer.8:8, Hosea 6:9

Oder waren sie gar nie heilig?

Ist das wirklich unser Gott, der Gott des ganzen Universums, der Gott, der jeden Fremdling aus den Nationen in seinen Bund mit einschließt und ihn an den Zusagen für ein messianisches Friedensreich teilhaben lassen will. Jes.42:6; 49:6; 58 Ist es tatsächlich Sein Wort, was die sektiererischen Priester im babylonischen Exil empfangen haben? Unter wessen Geist standen diese wohl? Ihr Gott war doch längst Satan (oder Luzifer?) und sie gaben nur noch vor, es sei JHWH, nannten ihn HERR (Baal), um das eigene Volk zu betrügen – und sie tun es noch heute! Sie sind falsche Juden, eine Synagoge Satans! Off.3:9 Es sind solche, „die allezeit lernen (Tora, Talmud, Kabbala) und doch nie zu einer genauen Erkenntnis der Wahrheit kommen können“, weil der wahre Gott „ihren Sinn schon lange verblendet hat, da sie die Liebe zu ihm und zur Wahrheit nie hatten. 2.Tim.3:7, 2.Kor.3:14-4:4,2.Thess.2:11, Rö.11:7-10! Joh.12:40

Ihre Bibelzusätze standen in ihrem eigenen machtsüchtigen und weltbeherrschenden Interesse. Sie haben sich wirklich als Teufelskinder erwiesen, so wie Jaschua sie seinerzeit bezeichnete. Joh.8:44 Genau dies bestätigen uns auch die Bücher der warnenden Propheten Israels, die diese Lügenschreiber und Teufelspriester, sowie ihre falschen Propheten anprangerten und die dafür von der Satanssekte ermordet wurden! Jer.8:8, 1.Thess.2:15, 1.Kö.19:14 u.v.a.

Luk.11:47
Wehe euch! Ihr erbaut den Propheten Grabmäler, während eure Väter sie getötet haben

Leider ist dieses „Wort Gottes“ mittlerweile nur noch eine einzige Vermischung und Verwirrung und gerade in diesen Dingen der Landeinnahme und dem Völkermorden nicht mehr als wahr und ernsthaft als von unserem Gott anzusehen. Natürlich gibt es Verheißungen Gottes in Bezug auf Land für Israel, aber immer an Bedingungen des Gehorsams geknüpft, der nie eingehalten wurde, womit auch die Verheißungen zwar schriftlich vorliegen, aber dennoch durch das Verhalten des Volkes ungültig wurden. Diese Stellen scheinen die jüdischen Rabbis aber zu überlesen!

Besondere Zweifel müssen angesagt werden bei solchen „Verheißungs“- Texten:

5. Mose 6:10-11
»Auch wenn der HERR, dein Gott, dich in das Land bringen wird, das er dir, wie er deinen Vätern Abraham, Isaak und Jakob zugeschworen hat, zu eigen geben will, große und schöne Städte, die du nicht gebaut hast, 11 und Häuser, angefüllt mit Gütern jeder Art, die du nicht angefüllt hast, in Fels gehauene Brunnen (= Zisternen), die du nicht ausgehauen hast, Weinberge und Olivengärten, die du nicht angelegt hast, und du dich dann satt daran ißt: 12 so hüte dich wohl, den HERRN zu vergessen, der dich aus dem Lande Ägypten, aus dem Hause der Knechtschaft, ausgeführt hat!

Josua 24:13
So habe ich euch ein Land gegeben, um das du dich nicht hast zu mühen brauchen, und Städte, in denen ihr jetzt wohnt, ohne sie gebaut zu haben; von Weinbergen und Ölbaumgärten, die ihr nicht angelegt habt, genießt ihr die Früchte.‹

Das ist Plünderung, Menschenverachtung und Raub! Wie kann das vereinbar sein mit den 10 Geboten vom Sinai? Wie können diese Bibeltexte neben den Geboten Gottes als Gottes Wort toleriert und akzeptiert werden, ohne der Quelle und Ursache einmal auf den Grund zu gehen? Wer hat dieses Alte Testament geschrieben, wer hat es zusammengestellt? Indem man einen Götzen aus der Bibel als dem Wort Gottes gemacht hat, traut sich natürlich keiner mehr, diese Dinge auch nur zu hinterfragen. Ich sage dir aber heute: Man hat mit der Bibel, mit einigen Schriften darin, Schindluder getrieben! Es wurden da unserem heiligen Gott sehr unheilige Aufträge und Zusagen in den Mund geschoben!

Exakt diese „Verheißungen“ stehen denn auch in eben den Büchern, die eine Priestersekte in Babylon geschrieben haben soll! (Deuteronomium, Josua, Richter, Samuel, Könige, Chroniken) Wir müssen uns nicht wundern, wenn die Zionisten sich solche Texte von den Rabbis gerne vorlesen lassen und diese für sich und unsere Zeit annehmen, als sei es überhaupt und noch immer Gottes Wort!

Und jeder von uns muss sich eines Tages dafür vor Gott verantworten, wenn er ein solches Gottesbild als normal ansieht und nicht durch den Geist der Wahrheit geprüft hat, sondern sich von Irrlehrern einreden ließ, alles sei Gottes Wort und von ihm selbst inspiriert. Lange Zeit bin auch ich dem nicht in ausdauernder Ernsthaftigkeit nachgegangen, weil ich es einfach nicht für möglich hielt, dass so etwas wirklich sein kann, dass man mich jahrelang belogen hatte.
Viele schreiben mir immer wieder: Wir sollen doch alles prüfen! – Ja, dann prüft mal alles, auch das AT! Und kommt nicht mit den Ausreden, das sei schließlich Alter Bund. Nein, darin stehen Aussagen und Praktiken über unseren Gott und Vater, die erlogen sind, solche die Gott zutiefst verleumden! Das muss aufgedeckt werden! Fangen wir endlich damit an!

Jeder Christ, der solche Praktiken als biblisch und von Gott zugesagt billigt und auch noch finanziell unterstützt, wird dafür eines Tages Rechenschaft vor dem himmlischen Thron ablegen müssen. Alle Christen, die dieses Morden im Namen Gottes als „Liebe Gottes“ tolerieren, laden eine schwere Schuld auf sich. Ich schäme mich dafür, dass ich ebenfalls eine Zeitlang den falschen Propheten der zionistischen Alija-Bewegung geglaubt habe, die von einem neuzeitlichen falschen Propheten ins Leben gerufen wurde! Gott hat mir vergeben, aber er wird mir nicht vergeben, wenn ich euch in dieser Sache nicht ernsthaft warne! Lest eure Bibel oder wenigstens die Beiträge, die ich zum AT geschrieben habe. Dort sind alle Texte angeführt, die euch ein Verständnis geben können. Löst euch damit aus eurer geistlichen Blindheit gegenüber dem alttestamentlichen Bibelkanon! Gott will euch heute „erleuchtete Augen“ geben und euch zur Buße leiten. Bekennt, dass ihr einem falschen Gott geglaubt habt, dem hebräischen Bibelgott! Es ist befreiend, ich weiß von was ich rede!

Der wahre Gott war auch in vorchristlicher Zeit bereits ein gütiger und gerechter Gott, was uns die wahren Propheten auch im AT bestätigen. Vor allem hasste er so manche Praktik, die uns von den Israeliten als üblich beschrieben ist und wir sollten nicht annehmen, dass Gott dies alles angeordnet hatte, wie z.B. die vielen tausend Opfer bei der Einweihung des Tempels Salomos.

Jesaja 1,11-17 und 7:22
»Wozu soll mir die Menge eurer Schlachtopfer dienen?« fragt der HERR; »überdrüssig bin ich der Brandopfer
von Widdern und des Fettes der Mastkälber, und am Blut von Jungstieren, Lämmern und Böcken habe ich kein Wohlgefallen.

12 Wenn ihr kommt, um vor meinem Angesicht euch sehen zu lassen – wer hat das von euch verlangt, meine Vorhöfe zu zertreten? 13 Bringt mir keine heuchlerischen Speisopfer mehr dar: greuelhafter Opferrauch sind sie mir! Neumonde und Sabbate, die Berufung von Festversammlungen: ich kann Gottlosigkeit im Verein mit Festgepränge nicht ertragen!

14 Eure Neumonde und Festzeiten sind meinem Herzen verhaßt, sie sind mir zur Last geworden, und bin’s müde, sie zu ertragen! 15 Und wenn ihr eure Hände ausbreitet (beim Gebet), verhülle ich meine Augen vor euch; auch wenn ihr noch soviel betet, höre ich doch nicht darauf: eure Hände sind ja voll Blutschuld.

16 Wascht euch, reinigt euch, schafft eure bösen Taten mir aus den Augen! Hört auf, Böses zu tun, 17 lernt Gutes tun, kümmert euch um die Rechtspflege, tretet den Gewalttätigen entgegen, schafft den Waisen Recht und führt die Sache der Witwen

Wir lesen in der Bibel von Salomos Vielweiberei und denken, Gott habe solches nicht verurteilt, weil er ihn doch so weise gemacht hatte. Na dann schau mal in 1.Könige 11, was Jahuwah am Ende dazu sagte.

Wir lesen in 1.Mose 34 über den Betrug und die blutige Rache der Söhne Jakobs; einer von ihnen war Levi, der Ursprung des levitischen Priestertums, das Aaron und seine Söhne fortsetzten. Baut Jahuwah wirklich auf solchen Massenmördern etwas auf, das zu seiner Heiligkeit passt und für ihn abgesondert werden soll? Ein heiliges Priestertum scheint mir das nicht zu sein, jedenfalls nicht so, wie es uns wahrscheinlich lügnerisch hier dargestellt wird, um diese auserwählte Priesterschaft schlecht zu machen und zu verleumden! Wer hat diese Geschichten also verändert? Lies dazu ausführlich im Beitrag „Der Same der Schlange in der hebräischen Bibel“, wo noch viele solcher Beispiele aufgeführt sind, die man unmöglich länger als von einem heiligen Gott akzeptieren kann. Wir brauchen mehr Wahrheit in Sachen Bibel!


Schindluder, Entweihung, Entheiligung, Missbrauch exposed!

Der wahre Gott warnt durch die Propheten ununterbrochen vor aller Ungerechtigkeit und gerade diese Aussagen und angekündigten Gerichte führen aber die meisten Rache- und Ausrottungstexte absurdem! Bitte, nimm dir Zeit und lies auch das in Ruhe!

Amos 3,9-10
9 Ruft es aus über die Paläste von Assyrien hin und über die Paläste des Landes Ägypten hin und macht bekannt: »Versammelt euch auf dem Berge von Samaria und seht euch das wilde Treiben in seinem Innern an und die Bedrückungen in seiner Mitte!« 10 »Sie verstehen nicht zu tun, was Recht ist« – so lautet der Ausspruch des HERRN –, »sie, die da Frevel und Gewalttaten aufspeichern in ihren Palästen.«

4,1b
Vernehmt dies Wort, ihr Basankühe auf dem Berge Samarias, die ihr die Armen bedrückt, die Niedrigen mißhandelt, die ihr zu euren Ehemännern sagt: »Schaffe herbei, daß wir zechen!« 2 Geschworen hat Gott der HERR bei seiner Heiligkeit: »Fürwahr, es sollen Tage über euch kommen, da wird man euch an Angeln wegschaffen und euren Nachwuchs (oder: was von euch übriggeblieben ist) an Fischerhaken.

Jesaja 33:1
Wehe dir, Verwüster, der doch selbst keine Verwüstung erlitten hat! Und wehe dir, Räuber, der selbst von niemand beraubt worden ist! Sobald du mit Verwüsten fertig bist, wirst du selbst verwüstet werden; sobald du genug geraubt hast, wird man dich selbst berauben. –

Wie können wir damit umgehen?

Sollen wir lieber die Bibel als absolut heilig verteidigen und damit auch solche Aussagen über Gott als wahr anerkennen – oder sollen wir lieber Gott als absolut heilig verteidigen? Beides geht nicht! Denn ein Gott, der solchen Rassismus und Mord befiehlt, kann nicht heilig sein. Also müssen wir uns entscheiden:

Anbetung des wahren heiligen Gottes oder Anbetung des Buchgötzen und damit auch Schindluder mit dem so genannten „Wort Gottes“!

Beitrag aus 2013 (noch im Umbruch)

Aus Liebe zur Wahrheit – Mut zur Wahrheit

Maggie D.

Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Leser!

Liebe WAHRHEITSSUCHENDE!
.
Du bist hier auf dieser Homepage gelandet, weil es Gottes Führung ist! Es ist sein Geist, der dich führt und nicht der Geist Satans! Gott weiß seine Kinder zu bewahren - hab also keine Angst! Nimm seine Führung an und schau dich hier um im Vertrauen auf IHN, den URQUELL allen Seins! Vertraue IHM, dass er gute Absichten damit hat, auch wenn es erst einmal schmerzen sollte.
.
Viel Erkenntnis und neues Bewusstsein!

.
Maggie Dörr
.
.

Januar 2018
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031