Aktuelle Beiträge

 

Eine kritische Auseinandersetzung mit den Tora-Lehren,
die sich mit Speisegesetzen und Festzeremonien, statt mit
der Gnade beschäftigen. Hebr.13:9

 

Eine Absplitterung der Weltweiten Kirche Gottes

Aktueller Lehrer Norbert LINK – Auf Posten stehen!

 

Informationen aus Wikipedia über die Vergangenheit
http://de.wikipedia.org/wiki/Weltweite_Kirche_Gottes

 

Die Weltweite Kirche Gottes, kurz WKG, englisch Worldwide Church of God (seit 3. April 2009 Grace Communion International[1]), wurde im Jahre 1933 in Oregon/USA gegründet.[2] Sie ist eine evangelische Freikirche evangelikaler Prägung mit derzeit ca. 42.000 Mitgliedern in ungefähr 90 Länder

In den USA ist die Kirche seit dem 15. April 1997 Mitglied der „National Association of Evangelicals (NAE)“,[5] welche zum Verband Weltweite Evangelische Allianz gehört.

B. F. Snook und W. H. Brinkerhoff, zwei Älteste der damals noch neuen Iowa Conference innerhalb der Siebenten-Tags-Adventisten, verließen diese und gründeten 1886 in Marion/Iowa eine ganz neue Kirchengemeinde. 1889 wählten sie Stanbury/Missouri als neuen Standort. Sie nannten ihre Gemeinde Church of God (Adventist).[9

 

Herbert W. Armstrong kam am 31. Juli 1892 zur Welt und wuchs in einer Quäker-Familie auf. Er wurde Werbefachmann und zog 1924 mit seiner Familie nach Eugene (Oregon). Armstrong und seine Frau traten zunächst in die Church of God (Adventist) ein. Aufgrund eines Streites über die Leitung verließen viele Gläubige, darunter Armstrong, diese Kirche und gründeten die Church of God (Seventh Day).[10][11]

Weil er die Anglo-Israelismus-Theorie unterstützte, verließ er auch die Church of God (Seventh Day > Adventisten ) und gründete seine eigene Kirche, die World Church of God (die Weltweite Kirche Gottes).[12]
Die Theologie Armstrongs war zu dieser Zeit in vielem identisch mit der der Siebenten-Tags-Adventisten. Das sollte bei der Herkunft nicht verwundern!

 

Sonderlehren

Armstrong lehnte sowohl die Lehre der Dreieinigkeit als auch christliche Feste wie Weihnachten und Ostern als „heidnisch“ ab. Stattdessen schloss er aus den Mose-Büchern (Pentateuch), dass Jahresfeste wie der Versöhnungstag (Jom Kippur) und das Laubhüttenfest (Sukkot) auch für Christen genauso verbindlich seien wie der wöchentliche Feiertag Sabbat von Freitag abend bis Samstag abend (jeweils Sonnenuntergang). Weiterhin erklärte er den Zehnten und die mosaischen Speisevorschriften für verbindlich.[22]

 

Darüber hinaus übernahm er die Anglo-Israelismus-Theorie (auch „Britisch-Israel-Theorie“ genannt) und entwickelte diese weiter. Nach dieser Theorie stammt die angelsächsische Welt von den zehn „verlorenen Stämmen“ des „Hauses Israel“ ab, und das englische Königshaus setzt das Königtum des Hauses David fort.[23]

Einen weiteren Schwerpunkt legte Armstrong auf die Endzeitbeschreibungen in der Bibel, vor allem in den Büchern Daniel und Offenbarung. Auf Grund „prophetischer Eingebungen“ kündigte Armstrong für 1972 und 1977 jeweils die Wiederkunft Christi an.[24]

Für 1975 wurde zudem die Vernichtung der USA durch Deutschland prophezeit, der sich Kirchenmitglieder durch die Flucht in die Ruinen von Petra (Jordanien) entziehen könnten.[25]

Seit 1991 wurde nicht mehr gelehrt, dass das Ziel des Menschen sei, Gott zu werden, sondern dass er bereits wiedergeboren ist, wenn er zum Glauben kommt. Ende 1992 wurde anerkannt, dass es wahre Christen außerhalb der WKG gibt. 1993 wurde die Leugnung der ewigen Sohnschaft Jesu aufgegeben, die Trinitätslehre eingeführt und der Anglo-Israelismus verworfen.[28

Im Mai 1995 gründeten Anhänger der alten Lehren in Indianapolis eine eigene Kirche, die United Church of God. Nach Tkachs Tod am 23. September 1995 folgte ihm sein Sohn Joseph W. Tkach jr. (* 1951) als „Pastor General“ nach. Die Schriften Armstrongs werden nicht weiter verbreitet, da deren Urheberrecht bei der „Weltweiten Kirche Gottes“ liegt.[29]

.

Diese Kirche hat viele Decknamen und Splittergruppen ähnlich der STA, und die bleiben meist ihren Propheten/ Gründern treu! Hier ist es Herbert Armstrong mit seinen Sonderlehren zu denen sich auch Norbert Link bekennt

 

Eine Auflistung der Namen der weltweiten Kirche Gottes:

 

-Kirche des Ewigen Gottes („Church of the Eternal God“) = Auf Posten stehen

 

-Die vereinte Kirche Gottes – United Church of God -(Magazin) = Gute Nachrichten

 

United Church of God, an International Association ist nicht zu verwechseln (haben aber dieselbe Wurzel!) mit der

 

-International Church of God, der

 

-Intercontinental Church of God oder der

 

-Global Church of God, die alle ebenfalls Abspaltungen der Weltweiten Kirche Gottes sind.

 

the eternal Church of God = die ewige Kirche Gottes

 

the Church of God

 

-the Church of the eternal God

 

-die restaurierte Kirche Gottes

 

Die Sonderlehren Norbert Links – Auf Posten stehen!

Für den deutschsprachigen Raum interessant ist natürlich Norbert Link, der mit seinen Videos „Auf Posten stehen“ den YT-Channel überflutet und mit seinen Lehren gerade die ernsthaften Christen unters Gesetz bringt, indem er vor allem die Speisevorschriften und den Zehnten als heute noch gültig lehrt. Mehr über ihren Glauben > http://www.aufpostenstehen.de/wir-uber-uns/

Falls du dich durch seine Lehre den mosaischen Vorschriften unterworfen meinst, dann bitte ich dich heute, zu prüfen ob du noch im Glauben bist, ob du in der Wahrheit wandelst und was der Neue Bund dir tatsächlich anbietet. Lies dazu folgende Beiträge, sowie die Ausführungen im weiteren Verlauf:

Noahidische Speisevorschriften

Müssen wir im NB den Zehnten zahlen?

Norbert Link begründet das Einhalten der alttestamentlichen Speisevorschriftenmit dem Gesetz, das Gott Noah nach der Flut gegeben habe. Dies Noahidischen Gesetze sind außerbiblisch und heute nur im Talmud zu finden. Der verstorbene Lubawitscher Schneerson begründete das Einhalten dieser 7 Gesetze für die Heiden wie folgt:

„Der Noahidische Kodex von sieben grundlegenden G-ttlichen Gesetzen, wurde Noah und seinen Kindern nach der Sintflut gegeben. Diese Gesetze sollen Noah und seinen Kindern sicherstellen, dass die Menschheit nie wieder zu einem Dschungel sittlich herunterkommen wird. Die Gesetze, die Gründung von Gerichten vorschreiben und Götzendienerei, Blasphemie, Mord, Inzest, Raub und das Essen von Fleisch eines lebendigen Tieres (Grausamkeit gegenüber Tieren) verbieten, sind die Grundlage aller Moral. Und sie erstrecken sich, durch von ihnen abgeleiteten Gesetze, über alle Aspekte menschliches Verhaltens.“
Quelle http://asknoah.org/wp-content/uploads/noahide_german.pdf

 

Ferner fand ich diese Aussage:
„Über die in diesem Gesetz zweimal erwähnten „Noahidischen Gesetze“ findet man nichts in modernen Lexika. Hans Schmidt fand in einem alten Buch nur die kurze Erklärung: „Noahidische Gesetze sind ein Kodex, der für Nichtjuden bestimmt ist, die unter jüdischer Oberherrschaft leben.“ In der amerikanischen Zeitschrift „The Jubilee“ fand Schmidt sodann den Wortlaut der sieben Noahidischen Gesetze:

 

1. Du sollst keine Idole anbeten.

2. Du darfst keine Gotteslästerung begehen.

3. Du darfst dich nicht mit dem Blut von Unschuldigen beflecken; weder von Menschen, noch von einem Fötus oder von einer kranken Person die nur noch kurze Zeit zu leben hat.

4. Du darfst keine bestialischen und homosexuellen Beziehungen haben, noch Ehebruch und Inzest treiben oder eine Vergewaltigung begehen.

5. Du sollst nicht stehlen.

6. Du mußt auf dieser Basis Gesetze einführen und Gerichte schaffen, die diese Gesetze wahrnehmen, notfalls durch den Gebrauch der Todesstrafe für diejenigen, die morden, auch wenn es dafür nur einen Zeugen gibt.

7. Du sollst Tieren gegenüber nicht grausam sein.

 

Schmidt fügt noch an: „Noahiden: Jemand, der den 21. Grad des schottischen Ritus in der Freimaurerei erreicht hat.“

Quelle: „Bankrott!“ von Juan Maler, S.157 f
http://www.luebeck-kunterbunt.de/Judentum/Noahidische_Gesetze.htm

 

In diesen 2 Varianten kannst du die „Speisegebote“ gut erkennen! Ich denke, keiner von uns würde sie übertreten! Doch was Norbert Link daraus macht, geht freilich weit darüber hinaus! Dazu auch noch unbiblisch, weil talmudistisch – als Irrlehre!

 

Welche Speisegebote gelten für Christen wirklich?

Schauen wir uns als erstes an, was Gott tatsächlich laut der Bibel dem Noah dazu sagte:

Alles, was sich regt und was da lebt, soll euch zur Nahrung dienen: wie (einstmals) die grünenden Pflanzen, so weise ich euch (jetzt) alles zu. 4 Nur Fleisch, das noch seine Seele (oder: Lebenskraft), nämlich sein Blut, in sich hat, dürft ihr nicht essen.“ 1.Mose 9:3

5.Mose 12:15,20,23 bestätigen dies

In Apg.15:20 geht Jakobus möglicherweise auf diese noahidischen Gesetze ein und nennt vier Verbote daraus. In erster Linie waren diese rein praktische Erfordernisse des neuen Zusammenlebens von Juden und Heiden. Ein Heide, der diese vier Verbote nicht eingehalten hätte, hätte damit seine jüdischen Glaubensbrüder so sehr damit vor den Kopf gestoßen, dass ein Gemeinschaftsgeist nicht mehr hätte aufkommen können.

Speisevorschriften im AT galten nur für die Juden. Die Heidenchristen müssen aber nicht erst Juden werden, um errettet zu werden. Ihnen wird keine weitere Last auferlegt, als die vier Dinge, die die Gemeinschaft untereinander nicht ins Wanken bringen.

„Was aber die gläubig gewordenen Heiden betrifft, so haben wir [ja] geschrieben und angeordnet, dass sie von alledem nichts zu befolgen haben, sondern sich nur hüten sollen vor dem Götzenopfer und dem Blut und vor Ersticktem und Unzucht.“ Apg.21:24 Schla.2000

 

Norbert Link behauptet:
„Es gibt im Neuen Testament absolut keine Stelle, die diese sogenannten diätetischen Gesetze abschafft! Vielmehr werden diese Speisegesetze in Gottes Augen immer noch gültig sein, wenn er Jesus Christus sendet, um die ganze Erde zu regieren (Jesaja 66,15-17.23-24)!“

Die Bibelstelle, die er hierzu anführt, betrifft wiederum nur die Zerstreuten Israels unter denen Gott am Ende der Tage Gericht halten und sie sammeln wird. Jes.66:23 Freilich gilt der Sabbat für alle Nationen, denn der Sabbat ist ewig und eines der 10 Gebote, von denen kein Yota wegfallen wird! Mat.5:17ff Auch weist er auf die Beispiele Christi und seiner Jünger hin, die aber 1. Allesamt unter dem Alten Bund geschahen und 2. Allesamt von Israeliten (Juden) eingehalten wurden.

Ansonsten ist alles r e i n !

„Ich weiß und bin überzeugt in dem Herrn Jesus, dass nichts an und für sich unrein ist; sondern es ist nur für den unrein, der etwas für unrein hält. 20 Zerstöre nicht wegen einer Speise das Werk Gottes! Es ist zwar alles rein, aber es ist demjenigen schädlich, der es mit Anstoß isst.<d.h. obwohl es nach seiner Überzeugung Sünde ist.> Römer.14,14,20

„… indem er in seinem Fleisch die Feindschaft, das Gesetz der Gebote in Satzungen, hinwegtat, um die zwei in sich selbst zu einem neuen Menschen zu schaffen und Frieden zu stiften, Eph.2:15

„Wenn ihr nun mit Christus den Grundsätzen der Welt gestorben seid, weshalb lasst ihr euch Satzungen auferlegen, als ob ihr noch in der Welt lebtet? 21 »Rühre das nicht an, koste jenes nicht, betaste dies nicht!« 22 — was doch alles durch den Gebrauch der Vernichtung anheimfällt — [Gebote] nach den Weisungen und Lehren der Menschen, 23 die freilich einen Schein von Weisheit haben in selbst gewähltem Gottesdienst und Demut und Kasteiung des Leibesund doch] wertlos sind und zur Befriedigung des Fleisches dienen. Kol.2:20-23

Sie sind ja neben den (Verordnungen über) Speisen, Getränke und mancherlei Waschungen ebenfalls nur als fleischliche (= äußerliche) Satzungen (oder: Verordnungen) bis zu der Zeit auferlegt, wo etwas Besseres (= die richtige Ordnung) in Geltung tritt. Hebr.9:10

Daraus kann ich als Fazit nur auf 1.Tim.4:1fhinweisen, wo Paulus prophetisch vor genau solchen Lehren warnte:

„Der Geist aber kündigt ausdrücklich an, daß in späteren Zeiten manche vom Glauben abfallen werden, weil sie sich irreführenden Geistern und Lehren, die von Dämonen herrühren, zuwenden, 2 verführt durch das heuchlerische Gebaren von Lügenrednern, die das Brandmal der Schuld im eigenen Gewissen tragen. 3 Es sind dies Leute, die das Heiraten verbieten und Enthaltsamkeit von Speisen (gebieten), welche Gott doch dazu geschaffen hat, daß die Gläubigen und alle, welche die Wahrheit erkannt haben, sie mit Danksagung genießen sollen. 4 Denn alles von Gott Geschaffene ist gut, und nichts (davon) ist verwerflich, wenn man es mit Danksagung hinnimmt; 5 es wird ja durch das Wort Gottes und durch Gebet geheiligt.

 

Weiter führende Beiträge:


Welches sind die neutestamentlichen Satzungen – die Tora des NB?

 

Irrlehre: Alttestamentlicher Tora-Gehorsam im Neuen Bund

 

 

Auch der Sabbat ist im Neuen Bund geistlich und muss nicht mehr mit bestimmten Vorschriften eingehalten werden. Dazu Ausführliches in dem Bereich ???FRAGEN??? zum SABBAT

 

Seine Lehre über das Wesen Gottes ist „zweieinig“!

Die Bibel offenbart, dass Gott nicht nur aus einem einzigen Wesen besteht, sondern zwei Wesen umfasst. Diese beiden sind in der Bibel oft als der „Vater” und der „Sohn” erwähnt – die Tatsache veranschaulichend, dass es sich bei Gott um eine Familie handelt – und nicht um eine Dreieinigkeit. Der Heilige Geist ist nicht Gott, noch ist er ein Einzelwesen innerhalb der Gott-Familie. Er ist die Kraft Gottes, durch die die Gott-Familie wirkt.

Die Bibel jedoch stellt sehr deutlich klar, dass beide, der Vater und Jesus Christus, Gott SIND und es IMMER schon waren!

Seine Beweisstelle dazu ist: Johannes 1,18

„Niemand hat Gott (den Vater) je gesehen; der Eingeborene, der Gott ist und in des Vaters Schoß ist, der hat ihn uns verkündigt.”

Menge, Luther, Elbf und Schlachter übersetzen dagegen:
„Niemand hat Gott jemals gesehen: der eingeborene Sohn, der an des Vaters Brust (oder auch Schoß) liegt, der hat Kunde (von ihm) gebracht.“

Ausnahme: die Konkordante:
„Niemand hat Gott jemals gesehen; der einziggezeugte Gott, der [jetzt] in dem Busen des Vaters ist, derselbe hat [Ihn] gesehen.“

Letzte Übersetzung ist sicher falsch, denn sie soll bedeuten, dass er der einzige war, der jemals von Gott in einen Mutterleib gezeugt wurde. Im Griechischen steht hier monogenes, d.h. einzig in seiner Art oder einziggeboren, einziggezeugt oder einzig.
Es war aber ein Mensch, der da geboren wurde und das sagte Jesus auch von sich: Ich bin der Menschensohn! – Er sagte niemals: Ich bin GOTT!

Die British-Israel-Theorie (Anglo-Israelismus) wird von Norbert Link ebenfalls von Amstrong übernommen, eventuell aber anders ausgelegt. Er glaubt England ist der Stamm Ephraim und die USA ist der Stamm Manasse also die beiden Söhne von Josef und Deutschland oder das deutsche Volk stammen vom Volk Assyrien ab. Also wir sind die in der Bibel beschriebene Assyrer. (So informierte mich ein Bruder)

Einige Gedanken zu dieser Theorie habe ich in dem Beitrag „British-Israel-Theorie“ zusammengefasst

 

Gegen EG.White sprach sich Link allerdings deutlich aus, wenn gleich das auch seine Wurzeln sind. S.o.

Der Antichrist benutzt Menschen wie Marionetten, um eine Welteinheitskirche zu installieren. Kein Wunder also, dass gerade diese Kirche sich „Weltweite Kirche Gottes“ nennt! Sei Vorsichtig in dieser Endzeit und prüfe gut, wem du dich anschließt, worin sie ihre Wurzeln haben und auf welche Lehrer du hörst! Frage immer nach dem Willen Gottes für dich!

 

 

 

Aus Liebe zur Wahrheit

 

JedidaMD

 

 

 

 

 

Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Leser!

Liebe WAHRHEITSSUCHENDE!
.
Du bist hier auf dieser Homepage gelandet, weil es Gottes Führung ist! Es ist sein Geist, der dich führt und nicht der Geist Satans! Gott weiß seine Kinder zu bewahren - hab also keine Angst! Nimm seine Führung an und schau dich hier um im Vertrauen auf IHN, den URQUELL allen Seins! Vertraue IHM, dass er gute Absichten damit hat, auch wenn es erst einmal schmerzen sollte.
.
Viel Erkenntnis und neues Bewusstsein!

.
Maggie Dörr
.
.

Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930