Aktuelle Beiträge

 

Apokryphen Auflistung hier anklicken!

 

Terminologie

Quelle> http://www.bibelwissenschaft.de/de/bibelkunde/spaetschriften-des-at/

Seit der Reformationszeit werden im Bereich der
protestantischen Kirchen diejenigen Bücher als apokryph (verborgen)
bezeichnet, die zwar in der griechischen und lateinischen Bibel enthalten sind,
aber kein hebräisches Original haben. Solche Bücher sollten – im Gegensatz zur
katholischen Kirche – nicht mehr Bestandteil des evangelischen Kanons sein.
Immerhin hat Martin Luther die Schriften als „der Hl. Schrift nicht
gleichzuhalten und doch nützlich und gut zu lesen“ bezeichnet.

Kanonisierung

Auf dem Konzil von Trient (1545-63) wurden die meisten der
in der Septuaginta zusätzlich zu den in der hebräischen Bibel enthaltenen
Schriften offiziell zum Bestandteil des katholischen Kanons erklärt. In der
katholischen und der orthodoxen Kirche gelten sie ebenfalls als inspiriert. Da
sie aber nicht auf ein hebräisches oder aramäisches Original zurückgehen,
tragen sie die Bezeichnung deuterokanonisch. Die so kanonisierten Bücher
sind Tobit, Judit, 1.+2. Makkabäer, die Weisheit Salomos, Jesus Sirach, Baruch
(mit Brief Jeremias) und Zusätze zu Ester und Daniel. Die Septuaginta bietet
außerdem noch das 3. Esra-Buch, 3.+4. Makkabäer, Oden und die Psalmen Salomos.
Diese Bücher wurden nicht kanonisiert; wohl deshalb, weil sie in der
kirchlichen Praxis und damit in den Ausgaben der lateinischen Bibel (Vulgata)
keine besondere Rolle spielten.

Anschließend folgt eine kurze Einführung in die apokryphen
Bücher, beginnend mit Torbit. Diese können, wenn man sich angemeldet hat
(event. auch nur mit dem Link) unter obigem Link immer am Seitenende
weitergeführt werden in alle anderen apokr.Bücher

Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Leser!

Liebe WAHRHEITSSUCHENDE!
.
Du bist hier auf dieser Homepage gelandet, weil es Gottes Führung ist! Es ist sein Geist, der dich führt und nicht der Geist Satans! Gott weiß seine Kinder zu bewahren - hab also keine Angst! Nimm seine Führung an und schau dich hier um im Vertrauen auf IHN, den URQUELL allen Seins! Vertraue IHM, dass er gute Absichten damit hat, auch wenn es erst einmal schmerzen sollte.
.
Viel Erkenntnis und neues Bewusstsein!

.
Maggie Dörr
.
.

Juni 2019
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930