Aktuelle Beiträge

 

 

Die Anunnaki, welche vom Himmel auf die Erde kamen und von den später generierten Menschen als „Elohim“ bezeichnet wurden, was übersetzt heißt „die Hohen“ (ev. auch die Hochfliegenden), werden oftmals in den sumerischen Schriften als unsterblich bezeichnet, doch die Erfahrungsberichte zeigen ein anderes Bild. Sie waren sehr langlebig, aber nicht unsterblich. Sie konnten krank werden und auch sterben, wurden aber auch in einigen Fällen wieder auferweckt.

So erfahren wir beispielsweise von dem ersten und obersten Anunnaki Alalu, dass er vergiftet wurde und der böse Zu wurde gefangen und hingerichtet. Sumerische Texte beschreiben auch den Tod Dumuzis, welcher ertrank, als er den Verfolgern im Auftrag Marduks entkam. Hier ganz interessant: Seine ihm angetraute Inanna mumifizierte seinen Leib in der Hoffnung auf eine spätere Auferstehung. Erinnert sehr an die Pharaonen, denn auch sie waren sicher Glieder dieser sogenannten Götter oder Halbgötter. Später wird dieser Dumuzi als „Bewohner der Unterwelt“ bezeichnet. Da denke ich an den in der Bibel genannten Ort der Toten, den Scheol, in dem man sich sogar austauschen konnte und auch die Hoffnung bestand, wieder heraus zu kommen.

Jes.14,9,15

9 Der Scheol drunten ist in Bewegung um deinetwillen, deiner Ankunft entgegen; er stört deinetwegen die Schatten {Eig. die Hingestreckten, Schlaffen;) auf, alle Mächtigen der Erde, er lässt von ihren Thronen aufstehen alle Könige der Nationen.

Doch in den Scheol wirst du hinabgestürzt, in die tiefste Grube ….

 

4.Mose 16,30

wenn aber Jahuwah ein Neues schafft, und der Erdboden seinen Mund auftut und sie verschlingt mit allem, was ihnen angehört, und sie lebendig in den Scheol hinabfahren, so werdet ihr erkennen, dass diese Männer Jahuwah verachtet haben

 

Ps 55,15

15 Der Tod überrasche sie, {Nach and. Lesart: Verwüstung über sie!} lebendig mögen sie hinabfahren in den Scheol! denn Bosheiten sind in ihrer Wohnung, in ihrem Innern.

 

Hes. 32 Das Klagelied über den Pharao und Ägypten

Sie tragen ihre Schmach mit denen, die in die Grube hinab gefahren sind

Und sie liegen nicht bei den Helden, die in der Vorzeit gefallen sind, die in den Scheol hinabführen … sie liegen bei den Unbeschnittenen …

Es reden mit ihm die gewaltigen Helden mitten aus dem Scheol, mit ihm und seinen Helfern.

Sie alle wird der Pharao sehen und sich über seinen ganzen Prunk trösten (im Scheol!)

 

 

Wir erfahren auch, dass im „nuklearen Winter“ die Anunnaki vor dem „bösen Wind“ flohen, also nicht immun gegen die atomaren Auswirkungen waren. Der Gott Nannar behielt sogar eine Behinderung zurück. Ein Text sagt auch aus, dass eine weibliche Anunnaki vom Sturm davon gerissen wurde, als sei sie sterblich.

Diese Götter waren also im Grunde gar keine wirklichen Götter, sondern wurden von den von ihnen geschaffenen Menschen als solche bezeichnet. Sie waren wohl einfach nur Außerirdische, Wesen aus dem Universum, selbst von einem großen Gott und Schöpfer geschaffen, mit einer langen Lebensspanne. Diese übertrugen sie auch auf den Hybridmenschen, der, wie wir in der Bibel erfahren, anfangs an die tausend Jahre lebte, was später von diesen Göttern begrenzt wurde (durch Genmanipulation?)

Von daher können wir freilich auch nicht davon ausgehen, dass sie derzeit noch existieren. Eventuell ihre Enkel? Frage ist: Haben sie alle den Planeten Erde einst verlassen oder blieben welche zurück und agieren im Hintergrund „im Geist“ Enlils oder Marduks weiter, indem sie die Menschen, welche sich ihnen z.B. durch die Bibel und den darin beschriebenen Gott Jahwe (welcher wahrscheinlich am ehesten den Beschreibungen von Enlil und Marduk) hingeben, inspirieren und geistlich leiten? Ich befürchte es, denn ich habe selbst so einige Erfahrungen gemacht, die ich mir  mit dieser Theorie erklären könnte.

 

Aus Liebe zur Wahrheit – Mut zur Wahrheit

Maggie D.

Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Leser!

Liebe WAHRHEITSSUCHENDE!
.
Du bist hier auf dieser Homepage gelandet, weil es Gottes Führung ist! Es ist sein Geist, der dich führt und nicht der Geist Satans! Gott weiß seine Kinder zu bewahren - hab also keine Angst! Nimm seine Führung an und schau dich hier um im Vertrauen auf IHN, den URQUELL allen Seins! Vertraue IHM, dass er gute Absichten damit hat, auch wenn es erst einmal schmerzen sollte.
.
Viel Erkenntnis und neues Bewusstsein!

.
Maggie Dörr
.
.

April 2019
M D M D F S S
« Mrz    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930